Dienstag, 1. April 2014
Ausgewählte Zwerge
Startseite, erneuert im November 2016


Sie ahnen es bereits, ich halte nichts von Größe. Je größer ein Ding, desto unklarer, unanschaulicher, undurchschaubarer. Nur deshalb macht es soviel her. Im Vogelreich würde ich dem Kolkraben, den man vor allem bei verhangenem Himmel kaum sieht, jeden Zwergschnäpper vorziehen, aber der läßt sich an meinem Gartenhäuschen nie blicken. Vielleicht haben andere woanders mehr Glück: hoehe der zeit (mp3, 707 KB) . Wenn mein vermeintlicher Blog trotzdem einem Literaturberg gleicht, dann weil ich schon seit nunmehr 20 Jahren an ihm aufschichte, ohne daß mir einer auch nur eine Schicht aus den Händen risse. Im Umfang nach Druckseiten ausgedrückt, geht er inzwischen auf die 3.000 zu.* Das ist freilich kein Grund zur Flucht, denn jedes einzelne Textstück, auch in längeren Essays, läßt sich verlustlos herauspicken und für sich lesen. Orientieren Sie sich an der nachfolgenden Übersicht oder am Register.

* Die Bände 1–10, die ich als „Stammwerk“ erachte, umfassen lediglich 1.800 Druckseiten.


-1 Als Bott die Sonne föhnte Erzählungen

-2 Der Fund im Sofa Erzählungen

-3 Döhnerichs Durchbruch Kurze Erzählungen und Skizzen

-4 Die Kunst des Wartens Betrachtungen

-5 Vor der Natur Geschichten und Miniaturen

-6 Konräteslust Roman

-7 Ein richtiger Dichter Portraits

-8 Zeder Zamir Drei Erzählungen

-9 Nie wieder Lieder Lärm, Musik und ein Theaterstück

10 Mißgriff Mensch Betrachtungen

Hier noch eine fette Zugabe aus drei Bänden, die durchweg der Sparte erzählendes Sachbuch angehören dürften:

11 Erledigt Mordopfer durch die Zeiten: Ein Bündel Portraits

12 Lexikon der Unfallopfer

13 Handbuch der SelbstmörderInnen


Register

Kurzbiografie

Kontakt: Setzen Sie bitte in der folgenden Adresse anstelle der vollständigen eckigen Klammer das übliche at-Zeichen ein: az[#%§]henner-reitmeier.de. Es wäre schön, wenn mir zumindest Setzfehler und sachliche Irrtümer gemeldet würden.
°
°