Dienstag, 28. Juni 2022
Fischer, Adolph

29 (1858–87), Schriftsetzer unter anderem der Arbeiter-Zeitung (Chicago), US-Justizopfer »Haymarket«. Um den 1. Mai 1886, damals noch kein offizieller »Kampftag der Arbeiterklasse«, fanden in etlichen Städten der USA Streiks und Unruhen statt. Im Mittelpunkt stand die Forderung nach einem Acht-Stunden-Tag. Besonders blutig verliefen die Unruhen in Chicago, wo es auf beiden Seiten, ArbeiterInnen oder BürgerInnen und Polizei, im ganzen etliche Dutzend Tote gegeben haben dürfte, dazu Unmengen an Verletzten. Ein Teil dieser Opfer ging auf das Konto einer Bombe, die am 4. Mai auf dem Haymarket-Square explodierte. Obwohl der Werfer der Bombe von nicht einem Zeugen gesehen geschweige denn erkannt worden war, wurden acht »Rädelsführer« der Unruhen, die man schon seit langem hatte loswerden wollen, verhaftet und sieben von ihnen zum Tode verurteilt. Es waren überwiegend Anarchisten. Vier der Verurteilten wurden im November 1887 gehängt, während ein Fünfter (Lingg) vorher Selbstmord begangen haben soll. Außer George Engel (51) – gelernter Schuhmacher, später Spielzeugladeninhaber; Mitgründer der Sozialistischen Arbeiterpartei Nordamerikas; Vater von zwei Kindern – waren alle Todesopfer unter 40: Neben dem 29jährigen Adolph Fischer handelte es sich um Albert Parsons (39), Schriftsetzer und Herausgeber des anarchistischen Wochenblatts Alarm; August Spies (31), Chefredakteur der sozialistischen Arbeiter-Zeitung; Louis Lingg (23), Tischler und Redakteur der Zeitschrift Der Anarchist.

Als die Gehängten schon fünfeinhalb Jahre unter der Erde lagen, zeigte der amtierende Gouverneur von Illinois John Peter Altgeld seltenen Mut: er begnadigte die restlichen Verurteilten im Juni 1893 – weil sämtliche acht Angeklagten des Haymarket-Verfahrens unschuldig gewesen seien. Damit hatte er immerhin seiner eigenen politischen Karriere das Grab geschaufelt. Heute zählt die Haymarket-Affäre nahezu unbestritten zu den schwerwiegendsten und folgenreichsten US-Justizmorden. Nicht nur in den Staaten war sie ein willkommener Anlaß, die Repression zu verschärfen. Zugleich schuf sie selbstverständlich Tausende von neuen »Anarchisten« – sowohl pazifistisch wie gewalttätig gestimmte. Zu ihnen zählten die späteren Theoretikerinnen Voltairine de Cleyre und Emma Goldman, die im Jahr der vier Hinrichtungen und des einen angeblichen Selbstmordes um 20 waren. De Cleyre wurde nur 45, weil sie selber noch Bekanntschaft mit einem Mordversuch machte, der zu ihrem Tod (in Chicago 1912) zumindest beitrug. Die Haymarket-Affäre hatte den USA überdies, Christian Dezer zufolge*, das erste tödliche Bombenattentat ihrer Geschichte beschert. LeserInnen von Tim Weiners umfangreichen CIA-Studie** werden getrost ergänzen können, es sei auch das erste »getürkte« tödliche Bombenattentat in der Geschichte der USA gewesen.

Seit nunmehr vier Jahren quälen mich die wenigen Online-Portale, die ich einigermaßen regelmäßig aufsuche, mit Berichten über den großartigen Fortgang der amtlichen und journalistischen Untersuchung, wer eigentlich für die rund ein Dutzend Toten auf dem Berliner Weihnachts-markt von 2016 verantwortlich sei. Der als Top-Terrorist gehandelte Tunesier Anis Amri kann es leider nicht mehr verraten, weil ihn die Polizei »auf der Flucht« erschossen hat. Die Ungereimtheiten in den Ermittlungen stapeln sich inzwischen in Gedächtniskirchenhöhe. Jedes Kind sieht deutlich, hier wurde um der Steigerung der lieben »Sicher-heit« willen wieder mal ein geheimdienstliches Ding gedreht, das so schmutzig ist wie das Schuhkalbsleder unserer PolitikerInnen nach einem Adventsspaziergang. Aber die fruchtlose Posse der sogenannten Untersuchung wird gnadenlos durchgezogen. Rechnen Sie sich einmal aus, wieviele Millionen die schon gekostet hat. Und wieviele Millionen nichtweißer Kinder man davon für Monate satt machen könnte. Gewiß ließe sich einwenden, dann würden aber soundsoviele PolitikerInnen, Journalisten und Juristen arbeitslos. Ja, wunderbar! Die können wir nach Tunesien schicken, die Wüsten bewässern.

* Zeit-Online, 1. Mai 2010: http://www.zeit.de/wissen/geschichte/2010-04/erster-mai-august-spies
** New York 2007, deutscher Titel CIA. Die ganze Geschichte

°
°